Bildungsangebot BOS

Bildungsziel
 
Die Berufsoberschule ist eine Vollzeitschule. Sie führt Schülerinnen und Schüler mit einem mittleren Schulabschluss und einer abgeschlossenen Berufsausbildung zum Studium an der Fachhochschule oder an der Universität.
 
Am Ende der 12. Klasse können die Schüler der Berufsoberschule die Fachhochschulreifeprüfung ablegen. Sie entscheiden danach, ob Sie ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen wollen oder in die 13. Klasse aufsteigen und damit die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife erreichen, die den Weg zur Univesität ermöglichen. Wer mindestens ausreichende Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachweist, erhält die allgemeine Hochschulreife (Abitur).
 
Ausbildungsrichtungen
  • Sozialwesen
  • Technik
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Allgemein Ausbildungsrichtungen
 
Abschluss

Die Berufliche Oberschule bietet folgende Abschlüsse, die in ganz Deutschland anerkannt werden:

  • Allgemeine Fachhochschulreife

- Fachabiturprüfung am Ende der Jahrgangsstufe 12

Möglichkeit zum Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (Fachhochschule) in einem beliebigen Studiengang unabhängig von der besuchten Ausbildungsrichtung der Beruflichen Oberschule

  • Fachgebundene Hochschulreife

- Abiturprüfung am Ende der Jahrgangsstufe 13

Möglichkeit zum Studium an einer Universität in einem Studiengang, der mit der gewählten Ausbildungsrichtung der Beruflichen Oberschule in Verbindung steht

  • Allgemeine Hochschulreife

- Abiturprüfung am Ende der Jahrgangsstufe 13 und zusätzlich

- Nachweis ausreichender Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache

Möglichkeit zum Studium an einer Universität in einem beliebigen Studiengang

Für weitere Informationen und Auskünfte stehen Ihnen unser Beratungslehrer StD Siegfried Fröhling sowie die Schulleitung gerne zur Verfügung