Bildungsangebot FOS

Bildungsziel

Sie besitzen einen mittleren Schulabschluss, aber keine Berufsausbildung:
Dann empfehlen wir Ihnen den Eintritt in die 11. Klasse der Fachoberschule. In zwei Jahren werden Sie zur Fachhochschulreife (Fachabitur) geführt.

Vorrücken oder Eintritt in die Jahrgangsstufe 13:

In die 13. Jahrgangsstufe der Fachoberschule kann aufgenommen werden, wer im Fachhochschulreifezeugnis eine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erreicht hat. Durch den Besuch der 13. Jahrgangsstufe können Sie entweder die fachgebundene oder in Verbindung mit einer zweiten Fremdsprache die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben. Für neu eintretende Bewerber ist die endgültige Aufnahme abhängig vom Bestehen der Probezeit (Ende: Halbjahr).

Fachrichtungen

Abschluss

Am Ende der 12. Jahrgangsstufe der Fachoberschule haben Sie nach dem erfolgreichen Ablegen der Abschlussprüfung die Fachhochschulreife (Fachabitur) erreicht und sind damit zu einem Studium an einer Fachhochschule berechtigt (unabhängig davon, welche Ausbildungsrichtung Sie an der Fachoberschule besucht haben).

Für Absolventen der 12. Klasse der Fachoberschule, die nicht studieren wollen, besteht eine Vielfalt von Möglichkeiten für eine berufsqualifizierende Ausbildung in Wirtschaft und Öffentlichem Dienst.

Am Ende der 13. Klasse der Fachoberschule haben Sie mit bestandener Abschlussprüfung die fachgebundene Hochschulreife erlangt und sind damit zum Studium an einer Hochschule bzw. Universität in bestimmten Studiengängen je nach besuchter Ausbildungsrichtung berechtigt.

Durch den Nachweis mindestens ausreichender Kenntnisse in einer 2. Fremdsprache erlangen Sie die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und können alle Studienfächer studieren. Diese Kenntnisse können Sie an unserer Schule im Fach Spanisch (bei Vorlage der entsprechenden Anmeldung) mit Beginn der 12. Klasse bis zum Ende der 13. Klasse erlangen.

Für weitere Informationen und Auskünfte stehen Ihnen unser Beratungslehrer StD Siegfried Fröhling und die Schulleitung gerne zu Verfügung